Über Lechgold

Lechgold-Instrumente beanspruchen für sich kontinuierlich hohe Qualitätsstandards und verfolgen dabei gleichzeitig das hehre Ziel, für Musiker trotzdem noch erschwinglich zu bleiben. Diese Philosophie kommt gleichermaßen Einsteigern wie Profibläsern zugute. Musiker, die sich für Lechgold entscheiden, setzen auf Instrumente, die von traditioneller Handwerkskunst geprägt sind und durch modernste Fertigungsprozesse perfektioniert werden.

„Wir kontrollieren, verfeinern und überarbeiten jedes einzelne Instrument. Das ist für uns selbstverständlich.“

Eines der Geheimnisse des hohen Niveaus der Marke liegt in der stetigen Ausweitung hausinternen Fachwissens durch ausgesuchte Experten. Von der Entwicklung bis zur Fertigstellung eines Lechgold-Blasinstrumentes spielen das Know-How und die Leidenschaft der am Entstehungsprozess beteiligten Personen eine immense Rolle. Das Ergebnis ist ein Blasinstrument, das man wirklich gerne sehen, anfassen, spielen und hören möchte.

Die Eigenmarke Lechgold existiert seit 2014. Das Sortiment umfasst aktuell Trompeten, Flügelhörner, Posaunen, Tuben, Baritone, Althörner, Euphonien und Alphörner, sowie jede Menge an passendem Zubehör.